3D Design am heimischen Rechner – worauf sollte geachtet werden?

3D Design am heimischen Rechner – worauf sollte geachtet werden?

3D Design wird in aufwendiger Form für Filme und Videospiele verwendet, aber nicht immer muss es so professionell sein. Auch zu Hause am heimischen Rechner können 3D Designs erstellt werden, die sehr nützlich sein können. Doch wofür kann 3D Design zu Hause genutzt werden? Und welche Programme eignen sich?

Was ist 3D Design?

3D Design bedeutet, mithilfe mathematischer Formeln innerhalb eines Programmes ein dreidimensionales Objekt zu erstellen, welches in alle Richtungen gedreht und gewendet werden kann. Genutzt wird diese Technik, um Projekte anschaulich zu machen oder künstlerisch tätig zu werden. Auch für den 3D Druck kann diese Technik verwendet werden. Früher war es sehr kompliziert eigene Objekte zu erstellen, heutzutage gibt es viele verschiedene Anbieter von Software, die es auch einem Laien möglich machen, eigene 3D Projekte umzusetzen. Bevor man sich entschließt, ein Programm wie Sketchup kaufen, sollte man sich über die Funktionen im Klaren sein.

Wie funktioniert eine 3D Software?

Die Software stellt einen mathematisch errechneten Raum zur Verfügung, der wie bei einer Dreidimensionalität drei Achsen, statt der sonst auf einem flachen Bildschirm üblichen zwei Achsen besitzt. In diesen Raum werden die Objekte auf allen drei Achsen designt, so dass die Objekte beliebig gedreht und gewendet werden und so von allen Seiten betrachtet werden können. Mithilfe von verschiedenen Tools können dann Texturen hinzugefügt werden, die Oberflächenstrukturen simulieren. So wird das 3D Objekt nach und nach zu einem ausgearbeiteten Objekt, mit dem gearbeitet werden kann. Wer frühe Versionen von Animationsfilmen gesehen hat weiß, dass diese meist erst nur grau sind und alle Oberflächen eine glatte Struktur haben. Struktur und Farbe wird meist erst nach der Erstellung und Erarbeitung der Bewegungen eingefügt.

Wofür wird 3D Design zu Hause verwendet?

Im heimischen Bereich gibt es zwei beliebte Bereiche, in denen 3D Design Anwendung findet. Zum einen haben viele an dem künstlerischen Hobby Spaß. Die einen erstellen eigene kleine Filmchen oder kreieren aufwendige 3D Grafiken. Andere nutzen die Technik, um mit dem 3D Drucker kleine Modelle zu drucken und diese kunstvoll zu bemalen. In beiden Fällen ist der Antrieb dahinter ein geliebtes Hobby und die Freude an der Sache. Aber mit einem 3D Programm können auch nützliche Tools verwendet werden. Bei einem Umzug kann beispielsweise die neue Wohnung virtuell nachgebaut und in digitaler Form eingerichtet werden. So wird später beim eigentlichen Umzug alles leichter. Auch die Maße können genau abgestimmt werden und es wird schon im Vorfeld geklärt, welche Möbel mitgenommen werden können und welche besser aussortiert werden. Auch eingekauft werden kann so schon vor dem eigentlichen Umzug. Die neuen Möbel werden digital vermessen und in den virtuellen Raum eingepasst.

Kommentare sind geschlossen.