Wild- und Gartenvögel füttern: Alle wichtigen Informationen im Überblick

Wild- und Gartenvögel füttern: Alle wichtigen Informationen im Überblick

Wildvögel können mit einer Vielzahl von natürlichen Nahrungsmitteln gefüttert werden. Ihre natürliche Nahrung sind Samen, Beeren, Gräser und vor allem auch eine Vielzahl von bekannten Insekten. So lassen sich auch Wildquellen in der Nähe finden und daher Vögel regelmäßig füttern.

Man kann zudem auch natürliche Lebensmittel wie Vogelfutter in Vogelfachgeschäften oder beim Online-Händler käuflich erwerben. Diese Futtersorten sind billiger als handelsübliche Futtersorten und für jede Vogelart geeignet. Eine gesunde Ernährung ist für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Vögel in jedem Fall unerlässlich. Man kann sein eigenes Vogelfutter aus natürlichen Zutaten wie Samen, Körnern und Obstresten aus einem Küchenabfallbehälter oder Komposthaufen herstellen. Somit sind die Möglichkeiten sehr vielfältig und man muss auch nicht immer teures Futter aus dem Fachhandel besorgen, wenn man dies nicht möchte. In Bezug auf das professionelle Vogelfutter, welches man im Fachhandel erhält, gibt es gerade mit Blick auf den Preis teils ganz erhebliche Unterschiede. In der Tendenz sind die Preise im Internet günstiger, weil man hier häufiger Zugriff auf Rabatte und Sonderangebote erhält.

Handelsübliches Futter kann immer ohne Bedenken verwendet werden

Gartenvögel können mit handelsüblichem Futter versorgt werden. Es ist am besten, sie mit nahrhaftem Essen zu versorgen, damit sie nicht übergewichtig oder krank werden. Es ist auch wichtig, sie mit sauberem Wasser zu versorgen. Um das Bakterienwachstum in der Wasserschale zu verhindern, sollte man das Wasser so häufig wie nur möglich wechseln. Vögel lernen anhand ihres Tagesablaufs schnell zu erkennen, wann sie hungrig oder durstig sind und können dann im besonderen Maße von einer zusätzlichen Quelle profitieren. Sie stimmen die Aufnahme von Nahrung dann besser nach ihrem Bedarf ab. So kann man ihnen eine ausgewogene Ernährung aus Samen, Getreide, Früchten, Nüssen, Gemüse oder auch bestimmten Nüssen verabreichen, um ihren spezifischen Bedürfnissen Rechnung zu tragen. Man kann jedoch auch Spezialfutter im Fachhandel erwerben, das dann auf bestimmte Arten von Vögeln abgestimmt ist.

Besser ist es stets auf Vorrat zu kaufen

Am besten kauft man derartiges Futter auf Vorrat. Hier gibt es durchaus eine ganze Menge an Sorten, die man über lange Zeit gut und sicher lagern kann. Am besten verwendet man Wildvogelfutter 25 kg. Wie bereits angedeutet, können Vögel im Garten und somit auch sämtliche Wildvögel viele Dinge fressen, die man auch als Mensch verzehrt bzw. im Haushalt ohnehin als Vorrat hat. Wer jedoch ganz sicher gehen will, dass er ein für die Vögel angemessenes Futter zur Verfügung hat, sollte daher nur auf ausgewiesenes Futter zurückgreifen. Das Wildvogelfutter 25 kg ist in diesem Zusammenhang dann eigentlich immer die perfekte Wahl, da es nicht nur in ausreichender Größe zur Verfügung steht, sondern auch wichtige Bestandteile enthält, die der Gesundheit der Vögel zuträglich sind.

Bildnachweis:

aRTI01 – stock.adobe.com

Schauen Sie sich gerne auch diesen Beitrag zum Thema an:

Futter für Gartenvögel: Diese Dinge sollten Sie wissen

 

 

Kommentare sind geschlossen.