Entschleunigung: Die Cocktail Hour ist zurück

Entschleunigung: Die Cocktail Hour ist zurück

In Zeiten von Home Office und Corona, ist es manchmal schwierig den Arbeitstag vom Feierabend abzutrennen. Viele Menschen greifen auf eine alte amerikanische Tradition zurück: Die Cocktail Hour. Besonders beliebt in den 50ern und 60ern, geriet das alkoholische Mischgetränk eingenommen um 5 Uhr nachmittags, im Zuge der Selbstoptimierung in Verruf.  Doch jetzt verzeichnen Getränkehändler einen großen Anstieg der Verkaufszahlen von Spirituosen.

Macallan

Natürlich sollte auch zu Pandemiezeiten Alkohol bewusst konsumiert werden, doch spricht nichts gegen ein wenig Entschleunigung zwischendurch. Vielleicht nicht unbedingt um 5 Uhr, sondern eher gegen Abend. Aber probieren Sie doch anstelle eines Weins oder Biers mal einen Cocktail auf Whiskybasis wie zum Beispiel einen Old Fashioned. Auch für Neulinge schmeckt ein milder Whisky wie Macallan von dasgibtesnureinmal.de.  Auch andere klassische Cocktails wie ein Cosmopolitan oder ein Gin Fizz, können ein wenig Abwechslung und Glamour in eintönige Abende bringen.

Kommentare sind geschlossen.