Durchsuchen nach
Day: 21. Januar 2023

Beim Ausgehen sparen: So geht’s

Beim Ausgehen sparen: So geht’s

Viele Menschen wollen aufgrund erhöhter Preise für Energie, Benzin und Lebensmitteln Geld sparen. Der richtige Ansatz kann aber auch schnell viel Lebensqualität kosten, wenn die Maßnahmen Überhand nehmen und der Alltag unter der Sparwut leidet. Schnell fallen nämlich die liebsten Freizeit- und Wochenendbeschäftigungen den neuen Vorsätzen weniger Geld auszugeben zum Opfer. Vor allem das Ausgehen am Freitag- oder Samstagabend wird gestrichen, denn oftmals ist der Abend in Bar oder Club sehr kostspielig. Feiern gehen und Spaß haben muss aber gar nicht kostspielig sein. Mit diesen Tipps können Sie auch beim Gang in die Disco noch sparen. So geht’s.

Treffen mit Freunden und Familie

Wer am Wochenende mit Familie und Freunden Spaß haben will und auf den Besuch in Disco oder Club verzichten kann, der sollte vielleicht einfach einen entspannten Abend in den eigenen vier Wänden mit kühlen Getränken und ein paar Snacks vorbereiten. Alternativ ersetzt dieses Zusammenkommen vielleicht auch das sogenannte „Vortrinken“ in einer teuren Cocktailbar. Mit einem Glas Wein, Bier oder selbstgemixten Drinks kann man sich ebenso gut auf den Abend einstimmen wie in einer Bar, außerdem wird bares Geld gespart, da Getränke im Einkauf viel billiger sind. Wer auf die echte Bar-Atmosphäre aber nicht verzichten möchte, der kann sich schicke Weingläser anschaffen, die auf lange Sicht kostensparend sind und mit denen Gäste ebenso beeindruckt werden können. Mit einem lieblichen oder trockenen Rotwein oder einer Weinschorle gefüllt werden die stilvollen Weingläser dann auch schnell zum echten Hingucker, die künstlich schmeckende Cocktails in der überteuerten Bar sicherlich in den Schatten stellen.

Ab aufs Rad

Gespart werden kann aber nicht nur bei der Vorbereitung auf den Abend, sondern vor allem bei An- und Abfahrt. Besonders die Fahrt mit dem Taxi kann nämlich sehr kostspielig werden. Günstiger wird es mit dem Bilden von Fahrgemeinschaften oder der Nutzung von Nachtbussen. Im Sommer ist das Fahrrad aber generell das günstige Fortbewegungsmittel. Alkoholisiert sollte aber darauf verzichtet werden. Veranstaltungen wie Sommerfeste und Co. sind aber ebenfalls geeignet, um auszugehen und Geld zu sparen. Schließlich kann man hier auch mal etwas Eigenes zu trinken oder zu Essen mitbringen und dennoch zu Livemusik feiern. Der teure Gang ins Restaurant kann übrigens auch durch einen gemütlichen Abend im Freundeskreis ersetzt werden. Wie wäre es beispielsweise, wenn man sich mit dem Zubereiten leckerer Speisen abwechselt und in jeder Woche ein neuer Gastgeber bestimmt wird? Dieses System lässt sich natürlich auch auf Grillfeste, Tanzveranstaltungen oder einfach auf Kaffee und Kuchen anwenden. Der Spaß bleibt garantiert nicht auf der Strecke, aber der Geldbeutel wird geschont.